Herzlich Willkommen bei der Ev. Kirchengemeinde Bommern

Unsere Evangelische Kirchengemeinde Bommern sieht in Verantwortung vor Gott und den Menschen ihre Aufgabe in der Verkündigung des Evangeliums in Wort, im diakonischen Handeln, in der Seelsorge und durch die Musik als universelle Sprache. Besonders die Musik führt die Menschen zusammen und verbindet sie miteinander. Sie ermöglicht jungen und alten Menschen gleichermaßen den Zugang zu Glaube, Kirche und Liturgie! Darum liegt bei uns immer (wenn uns ein Virus nicht gerade eine Zwangspause auferlegt) „Musik in der Luft“.
Schnuppern Sie doch mal herein! Wir freuen uns auf Sie!

  

Ev. Kirche, Witten-Bommern, Rigeikenstraße

Zurzeit ist der Besuch von Gottesdiensten in den Kirchen trotz Corona-Krise offiziell möglich - allerdings im Rahmen eines umfassenden Schutzkonzeptes, sozusagen „coronakonform“. Diese Auflagen machen einen Gottesdienst, wie wir ihn aus "coronafreien" Zeiten gewohnt sind, leider nicht möglich.

  

  • Wir können nur 42 Menschen in unsere Kirche hineinlassen, um den gebotenen Abstand von mindestens 1,50 m einzuhalten. Bitte benutzen Sie ausschließlich die ausgewiesenen Sitzplätze.
  • Am Eingang müssen Sie ihre Kontaktdaten hinterlassen (s.u.), die wir nicht elektronisch speichern und die nach Ablauf von vier Wochen vernichtet werden. Diese Teilnehmerliste dient ausschließlich der Nachverfolgung bei einer möglichen Corona-Infektion. (Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, bitten wir Sie, wenn möglich, den nachfolgenden Anmeldebogen bereits ausgefüllt zum Gottesdienst mitzubringen).
  • Im Eingangsbereich haben wir Desinfektionsmittel für Sie bereitstehen.
  • Die mitgebrachten Mund-Nasen-Masken müssen Sie für die Zeit des Gottesdienstes tragen und die "Nies- und Handhygiene" einhalten. Die Einhaltung dieser Regeln benötigt entsprechend Zeit. Bitte seien Sie darum rechtzeitig vor der Kirche!

  • Im Gottesdienst müssen wir auf Gemeindegesang verzichten. Damit ist auch die Liturgie (Wechselgesänge) gekürzt. Insgesamt wird der Gottesdienst etwa 30-35 Minuten dauern.

  • Beim Hinausgehen am Schluss bitten wir ebenfalls um die gewohnte Abstands-Disziplin!

Anmeldebogen zum Sonntagsgottesdienst

Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, bitten wir Sie, das Anmelde-Formular auszudrucken und ausgefüllt für den jeweiligen Gottesdienst mitzubringen. Bitte führen Sie auch alle Begleiter aus Ihrem Haushalt mit auf. Ihre Daten dienen ausschließlich der Kontakt-Aufnahme bei Infektionsverdacht und werden 4 Wochen nach dem Gottesdienst wieder vernichtet, wenn nichts bekannt wurde. 

Vorweihnacht überall – und überall ein wenig anders

Jetzt steht sie wieder vor der Tür. Mit Lebkuchen, Nelkenduft und Tannennadel im Gepäck schleicht sich die Weihnachtszeit heimlich still und leise in den Alltag. Am nächsten Sonntag feiern wir den 1. Advent. In vielen Orten öffneten in Corona-freien Jahren die Weihnachtsmärkte. Man aß gebrannte Mandeln oder eine Bratwurst und Kinder drehten gerne eine Runde auf dem Karussell. Viele Menschen haben zum 1. Dezember einen Adventskranz gekauft oder selbst gebastelt und zünden nun die erste Kerze an. An jedem Tag bis zum Heiligabend darf nun ein Türchen des Adventskalenders geöffnet werden. Dahinter gibt es eine Süßigkeit oder ein kleines Geschenk. Und schon bald ist der 6. Dezember da: Nikolaus. Einen geputzten Stiefel vor die Tür gestellt, füllt der Nikolaus dann mit Nüssen, Mandarinen und Süßigkeiten. In den Familien, aber auch im Kindergarten und in der Schule wird Weihnachtsschmuck gebastelt. Und dann ist endlich Heiligabend. Der Weihnachtsbaum wird aufgestellt und geschmückt.

Viele Familien besuchen den Weihnachtsgottesdienst. Volle Kirchenränge und lautes gemeinsames Singen - das wird es Weihnachten 2020 voraussichtlich nicht geben. Aber trotz Corona-Beschränkungen wollen sich die meisten Gemeinden ein traditionelles Weihnachtsfest nicht nehmen lassen - dafür werden bereits im Hintergrund kreative und sicherere Lösungen gesucht. Wir möchten der Nachfrage in entsprechender Form nachkommen, sodass möglichst viele Menschen die Sehnsucht nach Gemeinschaft und auch nach Ruhe und Geborgenheit und nach Gottesnähe am Heiligen Abend erfüllt bekommen. Der erste und der zweite Weihnachtstag sind Feiertage in Deutschland. Häufig verbringt man sie mit der Familie und besucht auch Verwandte, die man sonst nicht so viel sieht. Aber auch das wird zurzeit leider nur eingeschränkt möglich sein.

Schauen wir einmal über den Tellerrand hinaus: Wie wird Weihnachten in anderen Ländern gefeiert? An diesem Tag geht es um die Geburt Christi und in vielen Ländern Europas geht es auch am Heiligen Abend um das Jesuskind oder Baminello, wie es in Italien genannt wird. In Europa gibt es auch viele katholische Christen, die verschiedene Heilige haben, allen voran der Nikolaus bzw. Sankt Nikolaus oder Sinterklaas, wie er in den Niederlanden heißt. Dort wird er vom Schwarzen Peter begleitet und nicht wie bei uns von Knecht Ruprecht. Andere Heilige sind z.B. die Heilige Lucia, die Lichtbringerin, die in Slowenien die Geschenke bringt. Oder die Befana, (eine Ableitung von Epiphanias, dem Tauffest von Jesus) eine alte gutmütige Hexe, die in Italien ihr Unwesen treibt. In Lappland, England und Amerika werden die Geschenke vom Santa Claus gebracht. In Russland und auf den Balkan ist es Väterchen Frost und in Spanien bringen die drei Heiligen Könige den Menschen, was sie sich gewünscht haben. Zwar wird in vielen Ländern am Weihnachtstag an Jesus gedacht und es werden Geschenke verteilt, aber wie schon gesagt, nicht in allen. Bei uns werden die Kinder am 6. Dezember vom Nikolaus beschenkt, Lucia bringt die Präsente am 13. Dezember, Sinterklaas bringt sie am 5. Dezember, Santa Claus am 25. Dezember, andere am Silvestertag, die Befana am 5. Januar und drei Heiligen Könige erst am Königstag, dem 6. Januar. In vielen Kulturen geht dem Weihnachtsfest eine Fastenzeit voraus, weswegen es zur Feier der Geburt unseres Herrn und Heilands, der uns das Licht der Hoffnung brachte, ein Festmahl gibt.

Egal welche Rituale und Gewohnheiten Sie bevorzugen:  „Adventszeit“ bedeutet die Ankunft des Guten, das Gott schenkt, bewusst zu erwarten. Das ist eine tolle Ausrichtung, nicht nur für die nächsten 24 Tage nach dem 1. Advent.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Familien eine behütete, gesunde und gesegnete Adventszeit.

Meldungen aus der Landeskirche

19.11.2020

Digitale Möglichkeiten auch künftig genutzt / Die „Frage nach Gott“ wird intensiv diskutiert

19.11.2020

Westfälische Landessynode positioniert sich zu flüchtlingspolitischen Themen

19.11.2020

Landessynode beschließt: „Bildungsgerechtigkeit – ein Auftrag für unsere Kirche!“

Gemeindebüro

► HINWEIS: Zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus bleibt das Gemeindebüro für den Publikumsverkehr vorläufig geschlossen. Anfragen können Sie telefonisch oder per Mail tätigen. Wir sind bemüht, diese schnellstmöglich zu beantworten. Wir bitten, auch in Ihrem Interesse, um Verständnis.

 

Gemeindesekretärin 
Ute Reifenschneider

Unsere Anschrift:
Bodenborn 48
58452 Witten
Fon 02302 - 31466
Fax 02302 - 33869
EMail 

Öffnungszeiten: 
Mo: geschlossen
Di-Fr: 09:30 - 11.30 Uhr
Do: zusätzlich  14:00 - 16:00 Uhr 

Unsere Bankverbindungen:
Sparkasse Witten
IBAN: DE44452500350002400208
BIC:   WELADED1WTN

QR-Code Ev. K-gemeinde Bommern

Biblische Jahreslosung 2020:

Markus 9,14-29

"ICH GLAUBE - HILF MEINEM UNGLAUBEN"

Als sie zu den anderen Jüngern zurückkamen, sah er eine große Menschenmenge um sie herum und Schriftgelehrte mit ihnen streiten. Und sofort, als die Menschen ihn sahen, liefen sie alle aufgeregt zu ihm, um ihn zu begrüßen.....

Adventszeit - Vorbereitungszeit

Warten lohnt sich!

 

Ökumenische Aktion zum Advent 2020

Der beliebte „lebendige Adventskalender“ muss in diesem Corona-Winter ja leider ausfallen. Das ist sehr schade – aber: Der Advent bleibt ja, der fällt nicht aus! Wir machen uns darum ganz ruhig auf die Suche nach dem Gotteskind.

Ein kleines ökumenisches Team unserer Gemeinde, der katholischen Herz-Jesu-Gemeinde und der Freien evangelischen Gemeinde hat sich für Advent 2020 einen „stillen Adventskalender“ ausgedacht.

24 Plakate mit kurzen Impulsen zum Nachdenken, Überdenken, Weiterdenken werden an verschiedenen Stellen in Bommern aufgehängt.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf die Suche nach diesen Plakaten zu machen. Schauen Sie sie an, vielleicht mögen Sie auch den QR-Code, der sich auf jedem Poster befindet, öffnen und ein bisschen mehr „Hintergrund“ bekommen.

Kleiner Anreiz: Auf jedem der Plakate wird ein Buchstabe zusammen mit einer Zahl von 1 bis 24 versteckt sein. Wenn Sie dann die website www.kircheninbommern.de öffnen, können Sie den gefundenen Buchstaben an der entsprechenden Stelle eines Satzes mit 24 Buchstaben eintragen. Wenn Sie die Lösung gefunden haben, schicken Sie sie an uns ab. Aus den richtigen Einsendungen wird ein Gewinner oder eine Gewinnerin ausgelost. Freuen Sie sich schon mal auf einen schönen Preis!

Ein frohes, stilles Adventstürenöffnen wünscht Ihnen der ökumenische Arbeitskreis „kircheninbommern“

„Advent mal anders. 24 Mutmach-Impulse“

Ev. Kirchenkreis hilft mit Videobotschaften durch die Adventszeit

Unter der Internet-Adresse des Kirchenkreises oder direkt bei YouTube (Kanal Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten, Link: siehe weiter unten) öffnet sich ab dem 1. Dezember 2020 an jedem Tag ein Törchen des Online-Adventskalenders.

Verschiedene Männer und Frauen aus den Gemeinden und Diensten im Kirchenkreis warten hinter den Türen und erzählen teils heitere, teils nachdenkliche kurze Geschichten über das Warten, die Vorfreude oder eben auch die vielen liebgewonnenen Rituale, die wir mit der Adventszeit verbinden. Vor allem aber erzählen sie vom Ankommen Gottes auf Erden, von der Hoffnung, die sich mit der Geburt Jesu am Heiligen Abend Jahr für Jahr erneuert. Insgesamt 37 Musikerinnen und Musiker haben unter der engagierten Koordination des neuen Kreiskantors Ropudani Simanjuntak Musik vom Kinderlied über Gospel bis hin zu klassischen Chorälen eingespielt; neben den PredigerInnen wurden im Hintergrund Filmaufnahmen, Technik, Koordination und redaktionelle Arbeiten gestemmt.

"Und das alles unter Corona-Bedingungen - eine tolle Teamleistung", bedankt sich die Superintendentin Julia Holtz bei den insgesamt 60 Mitwirkenden.

Links und weitere Informationen

Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten mit eigenem YouTube-Kanal

YouTube-Kanal der Evangelische Kirchenkreis Hattingen-Witten

"Advent mal anders. 24 Mutmach-Impulse"

 


 

 

 

Hier finden Sie weitere Informationen / Mitteilungen

Die ONLINE-Kollekte

Die Online-Kollekte ist eine Form gelebter Solidarität in schweren Zeiten.