Herzlich Willkommen bei der Ev. Kirchengemeinde Bommern

Unsere Evangelische Kirchengemeinde Bommern sieht in Verantwortung vor Gott und den Menschen ihre Aufgabe in der Verkündigung des Evangeliums in Wort, im diakonischen Handeln, in der Seelsorge und durch die Musik als universelle Sprache. Besonders die Musik führt die Menschen zusammen und verbindet sie miteinander. Sie ermöglicht jungen und alten Menschen gleichermaßen den Zugang zu Glaube, Kirche und Liturgie! Darum liegt bei uns immer (wenn uns ein Virus nicht gerade eine Zwangspause auferlegt) „Musik in der Luft“.
Schnuppern Sie doch mal herein! Wir freuen uns auf Sie!

  

Ev. Kirche, Witten-Bommern, Rigeikenstraße

Der 3. Sonntag nach Trinitatis ist ein Sonntag der offenen Arme:

So, wie der Vater seinen verlorenen Sohn in die Arme schließt, der reuevoll zurückkehrt, nachdem er sein Erbe durchgebracht hat, so ist auch Gott, sagt das Gleichnis vom verlorenen Sohn. „Denn der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.“ Lukas 19,10

Der 3. Sonntag nach Trinitatis ist somit die Fortsetzung des Vor-Sonntags (Kernaussage: Einladung), denn nun geht es um die offenen Arme, die den empfangen, der schon lange eingeladen ist. Die Gleichnisse vom "Verlorenen" (und davon gibt es einige im Neuen Testament) oder die Geschichte vom Zachäus unterstreichen dies sehr deutlich. Gott will die Verlorenen und Sünder selig machen, und er wird niemanden daran hindern, zu ihm (zurück) zu kommen.

Die Liebe Gottes zu den Menschen ist unkompliziert. Wie schön ist es und wie sehr vermissen wir es in Corona-Zeiten wortwörtlich mit offenen Armen empfangen zu werden und dieses Gefühl auch weiterzugeben, andere mit offenen Armen zu empfangen. Geliebt zu sein von Gott, macht Mut und gibt die Kraft, andere zumindest sinnbildlich in die Arme zu schließen, zu lieben ohne Zorn, ohne nachtragend zu sein, ohne Vorwürfe oder Rückzug.

Wir wünschen einen gesegneten Sonntag und bleiben Sie gesund.

Am 20.06. (Gottesdienst mit Verabschiedung Pfarrer Michael Göhler) und 27.06.2021 werden wir wieder verkürzte Präsenzgottesdienste im Rahmen eines umfassenden Schutzkonzeptes, sozusagen „coronakonform“ durchführen. Diese Auflagen machen einen Gottesdienst, wie wir ihn aus "coronafreien" Zeiten gewohnt sind, noch immer nicht möglich. 

 

  • Wir können nur 42 Menschen in unsere Kirche hineinlassen, um den gebotenen Abstand von mindestens 2 Metern einzuhalten. Bitte benutzen Sie ausschließlich die ausgewiesenen Sitzplätze.
  • Am Eingang müssen Sie ihre Kontaktdaten hinterlassen, die wir nicht elektronisch speichern und die nach Ablauf von vier Wochen vernichtet werden. Diese Teilnehmerliste dient ausschließlich der Nachverfolgung bei einer möglichen Corona-Infektion. (Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, bitten wir Sie, wenn möglich, den Anmeldebogen bereits ausgefüllt zum Gottesdienst mitzubringen).
  • Im Eingangsbereich haben wir Desinfektionsmittel für Sie bereitstehen. 
  • Die mitgebrachten Mund-Nasen-Masken müssen Sie für die Zeit des Gottesdienstes tragen und die "Nies- und Handhygiene" einhalten. Die Einhaltung dieser Regeln benötigt entsprechend Zeit. Bitte seien Sie darum rechtzeitig vor der Kirche!
  • Im Gottesdienst müssen wir auf Gemeindegesang verzichten. Damit ist auch die Liturgie (Wechselgesänge) gekürzt. Insgesamt wird der Gottesdienst etwa 30-35 Minuten dauern.
  • Beim Hinausgehen nach dem Gottesdienst bitten wir Sie ebenfalls um die gewohnte Abstands-Disziplin!

 

 

 

Anmeldebogen zum Sonntagsgottesdienst

Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, bitten wir Sie, das Anmelde-Formular auszudrucken und ausgefüllt für den jeweiligen Gottesdienst mitzubringen. Bitte führen Sie auch alle Begleiter aus Ihrem Haushalt mit auf. Ihre Daten dienen ausschließlich der Kontakt-Aufnahme bei Infektionsverdacht und werden 4 Wochen nach dem Gottesdienst wieder vernichtet, wenn nichts bekannt wurde. 

 

 

Meldungen aus der Landeskirche

17.06.2021

Präses Annette Kurschus fordert in ihrer Botschaft zum Weltflüchtlingstag sichtbare und wirksame Zeichen der Menschlichkeit

15.06.2021

Über 150 Veranstaltungen beim Orgeltag Westfalen – in Kirchen, im Freien und am Bildschirm

14.06.2021

Abfischaktion im Ortlohnpark in Iserlohn dient dem Tierwohl

 

Losungen

Gemeindebüro

► HINWEIS: Zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus bleibt das Gemeindebüro für den Publikumsverkehr vorläufig geschlossen. Anfragen können Sie telefonisch oder per Mail tätigen. Wir sind bemüht, diese schnellstmöglich zu beantworten. Wir bitten, auch in Ihrem Interesse, um Verständnis.

 

Gemeindesekretärin 
Anja Hoffmann

Unsere Anschrift:
Bodenborn 48
58452 Witten
Fon 02302 - 31466
Fax 02302 - 33869
EMail 

Öffnungszeiten: 
Mo: geschlossen
Di-Fr: 09:30 - 11.30 Uhr
Do: zusätzlich  14:00 - 16:00 Uhr 

Unsere Bankverbindungen:
Sparkasse Witten
IBAN: DE44452500350002400208
BIC:   WELADED1WTN

QR-Code Ev. K-gemeinde Bommern

Jahreslosung 2021

Veränderungen in der Gemeinde

Nach gut 33 Jahren „Pastor in Bommern" steht nun für Pfarrer Michael Göhler der Wechsel in den Ruhestand an. Ab Mitte Mai wird er nicht mehr in unserer Gemeinde tätig sein. Eine Ausnahme dabei ist die „Konfizeit", denn unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden wird er selbstverständlich noch mit zur Konfirmation führen. (Später mehr).

Seit dem 1. Mai 2021 ist Andrea Auras-Reiffen in der Kirchengemeinde Bommern als Pfarrerin mit dem Auftrag „Pastoraler Dienst im Übergang“ (PDÜ) tätig. Die Evangelische Kirche von Westfalen hat den „PDÜ“ eingerichtet, um Gemeinden zu begleiten, die vor besonderen Veränderungsprozessen stehen. Auf der Seite „Über uns - Pfarrer“ stellt sie sich der Gemeinde vor. 

In unserem Gemeindehaus Bodenborn finden bis auf weiteres leider keine Veranstaltungen statt.

Links und weitere Informationen

Ev. Kirche von Westfalen

Kirche von zu Hause

Alternativen auch in Zeiten von Corona

Kreiskirchenamt Hattingen-Witten

Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten

Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten mit eigenem YouTube-Kanal

Die ONLINE-Kollekte

Die Online-Kollekte: gelebte Solidarität