Feier der goldenen Konfirmation

Sind Sie, der/die das gerade liest, ungefähr 64 Jahre alt?
Oder 74?
Oder 79?
Oder 84?
Oder gar 89 Jahre alt?

 

Herzlichen Glückwunsch!
Dann könnte es sein, dass Sie Ihr Konfirmationsjubiläum feiern können, denn gewöhnlich werden evangelische Christen im Alter von 14 Jahren konfirmiert.

 

Dann hätten Sie in diesem Jahr

  • Goldene Konfirmation (50 Jahre),
  • Diamantene Konfirmation (60 Jahre),
  • Eiserne Konfirmation (65 Jahre),
  • Gnadenkonfirmation (70 Jahre),
  • Kronjuwelen-Konfirmation (75 Jahre).

Zumeist feiern wir diese Jubiläen alle zwei Jahre für zwei Konfirmationsjahrgänge an einem Sonntag im Spätsommer/Herbst (September/Oktober).

 

Wie verläuft Ihr Ehrentag?

  • Die Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden versammeln sich ab 10.30 Uhr im Anbau der Evangelischen Kirche an der Rigeikenstraße. 
  • Der Festgottesdienst mit Abendmahl an jenem Sonntag beginnt um 11.00 Uhr
  • Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir dann herzlich ein zu einem gemütlichen Beisammensein im Gemeindehaus Bodenborn 48.
    Aus Platzgründen bitten wir, zu diesem Treffen nicht mehr als eine Begleitperson mitzubringen.

Bitte melden Sie sich vor der Feier rechtzeitig bei Gemeindesekretärin Anja Hoffmann im Ev. Gemeindebüro Bommern, Bodenborn 48, Tel. 02302-31466 zur Jubiläumsfeier an.

Jubel-Konfirmation 2022

Gemeindebüro

Gemeindesekretärin 
Anja Hoffmann

Unsere Anschrift:
Bodenborn 48
58452 Witten
Fon 02302 - 31466
Fax 02302 - 33869
EMail

Öffnungszeiten: 

Mo: geschlossen
Di-Fr: 09:30 - 11.30 Uhr
Do: zusätzlich 14:00 - 16:00 Uhr 

Neue Öffnungszeiten ab Januar 2023:
Mo: und Fr: geschlossen
Di: Mi: Do: 09:00 - 12:00 Uhr,
Do: zusätzlich: 14:00 - 16:00 Uhr 

Anfragen können Sie auch telefonisch oder per Mail tätigen. Wir sind bemüht, diese schnellstmöglich zu beantworten. 

Unsere Bankverbindungen:
Sparkasse Witten
IBAN: DE44452500350002400208
BIC:   WELADED1WTN

Winterkirchen im 1. Quartal 2023

Die Ev. Kirchengemeinden Bommern, Herbede und Wengern müssen - wie alle - Energie und Kosten sparen. Dazu wird u.a. das Konzept der "Winterkirche" umgesetzt: Vorgesehen ist, dass im 1. Quartal 2023 die Kirchen geschlossen bleiben und die Gottesdienste in den jeweiligen Gemeindehäusern stattfinden.